SHAKE STEW

SHAKE STEW

HEAT

Das Schweizer Tagblatt schrieb über Shake Stew folgendes: „Das österreichisch-deutsche Jazz-Septett Shake Stew ist eine Sensation. Seine Musik löst im Publikum sogar animalische Urschreie aus.“

Kaum eine andere Band hat die mitteleuropäische Jazzszene in den letzten Jahren derart auf den Kopf gestellt wie Shake Stew. DIE DEUTSCHE WOCHENZEITUNG DIE ZEIT bezeichnete sie als „Österreichs Jazzband der Stunde“, die Verleihung des Deutschen Jazzpreises in der Kategorie „Band des Jahres International“ verschaffte dem allgemeinen Hype um das außergewöhnliche Septett zusätzlichen Aufschwung.

Die Musiker* innen die bei Shake Stew am Werk sind, verstehen es, eine magische Wirkung beim Publikum zu entfalten. Dazu trägt vor allem auch die ungewöhnliche doppelte Besetzung bei: neben Astrid Wiesinger bilden Johannes Schleiermacher und Mario Rom die Bläsersektion mit Nikolaus Dolph und Herbert Pirker am Schlagzeug sowie Lukas Kranzelbinder und Oliver Potratz am Bass. Seit die Band 2O16 entstanden ist, tauchen verlässlich alle paar Monate neue Stücke aus dem Nichts auf und Lukas Kranzelbinder kann es kaum erwarten, sie mit den anderen Bandmitgliedern zum Leben zu erwecken. Diesen Herbst bereits wird das nächste Album veröffentlicht, das sechste seit Bandgründung.

 

 

Line up

Lukas Kranzelbinder – bass, guembri, bandleader

Astrid Wiesinger – alto saxophone

Mario Rom – trumpet

Johannes Schleiermacher – tenor saxophone

Oliver Potratz – bass

Nikolaus Dolp, Herbert Pirker – drums, percussions

 

 

 

 

 

 

 

 

 

shakestew.com

«

SHAKE STEW

SHAKE STEW

HEAT

Das Schweizer Tagblatt schrieb über Shake Stew folgendes: „Das österreichisch-deutsche Jazz-Septett Shake Stew ist eine Sensation. Seine Musik löst im Publikum sogar animalische Urschreie aus.“

Kaum eine andere Band hat die mitteleuropäische Jazzszene in den letzten Jahren derart auf den Kopf gestellt wie Shake Stew. DIE DEUTSCHE WOCHENZEITUNG DIE ZEIT bezeichnete sie als „Österreichs Jazzband der Stunde“, die Verleihung des Deutschen Jazzpreises in der Kategorie „Band des Jahres International“ verschaffte dem allgemeinen Hype um das außergewöhnliche Septett zusätzlichen Aufschwung.

Die Musiker* innen die bei Shake Stew am Werk sind, verstehen es, eine magische Wirkung beim Publikum zu entfalten. Dazu trägt vor allem auch die ungewöhnliche doppelte Besetzung bei: neben Astrid Wiesinger bilden Johannes Schleiermacher und Mario Rom die Bläsersektion mit Nikolaus Dolph und Herbert Pirker am Schlagzeug sowie Lukas Kranzelbinder und Oliver Potratz am Bass. Seit die Band 2O16 entstanden ist, tauchen verlässlich alle paar Monate neue Stücke aus dem Nichts auf und Lukas Kranzelbinder kann es kaum erwarten, sie mit den anderen Bandmitgliedern zum Leben zu erwecken. Diesen Herbst bereits wird das nächste Album veröffentlicht, das sechste seit Bandgründung.

 

 

Line up

Lukas Kranzelbinder – bass, guembri, bandleader

Astrid Wiesinger – alto saxophone

Mario Rom – trumpet

Johannes Schleiermacher – tenor saxophone

Oliver Potratz – bass

Nikolaus Dolp, Herbert Pirker – drums, percussions

 

 

 

 

 

 

 

 

 

shakestew.com