Test 3

Test 3

Lorem ipsum Lorem ipsum Lorem ipsum Lorem ipsum Lorem ipsum Lorem ipsum Lorem ipsum Lorem ipsum Lorem ipsum

Gina Schwarz & Multiphonics 8

Gina Schwarz & Multiphonics 8

Way to Blue

Die Musik von Gina Schwarz bewegt sich stets auf mehreren Ebenen zugleich, sie kombiniert originelle Themen und anspruchsvolle Begleitstrukturen in einem spannenden Kontrast. Das präsentierte Programm beim Jazz im Hof Festival 2O23 trägt den Titel „Way to Blue“, ein Song von Nick Drake aus dem Jahr 1969, der viel Interpretationsspielraum zulässt: von der Farbe Blau als Ausdruck von Traurigkeit und Melancholie, über die Farbe des Himmels bis hin zum Weg ins Paradies.

 

Gina Schwarz zeigt mit diesem Programm einmal mehr ihr ausgeprägtes Gefühl für packende Stimmung, für einen Jazz-Ton, der seine ganz eigene faszinierende Geschichte erzählt. Je mehr man den Stücken auf den Grund geht, sie auf sich wirken lässt, desto mehr verliert man sich auch in ihnen. Gina Schwarz ist durch das Brad Mehldau Trio auf Nick Drake gestoßen. Die Musik von Gina Schwarz bewegt sich stets auf mehreren Ebenen zugleich, sie kombiniert originelle Themen und anspruchsvolle Begleitstrukturen in einem spannenden Kontrast.

Wenn man über Gina Schwarz liest, dann erfährt man über sie als Kontrabassistin mit herausragender Kunstfertigkeit, abenteuerlustige Arrangeurin, Experimentatorin mit feurigem Temperament, in ihrer Musik brillant, manchmal an der Grenze zu herrlich widerspenstig und dabei immer auf der richtigen Seite des Chaos. Ihre Eigenkreationen pendeln sich irgendwo zwischen Modern Jazz und gefinkelter Kammermusik ein, gepaart mit einer großen Besetzungsliste, die viel verspricht und noch mehr liefert.

 

Im Zentrum von „Way to Blue“ steht das fünfk.pfige Holzbläser- Ensemble, das die gefühlvollen und teils komplexen, manchmal orientalisierenden, Melodien in vielen Klangfarben interpretiert: mit Flöten (C-Flöte, Altflöte, Bassflöte) Bb-Klarinetten und Bassklarinetten.

 

 

 

Line up

Daniel Manrique-Smith – flute, alto flute, bass flute

Annette Maye, Mona Matbou-Riahi – Bb-clarinet

Steffen Schorn – contra-alto clarinet, saxophone

Thomas Savy – bass clarinet

Lucas Leidinger – piano

Mahan Mirarab – guitar

Dirk-Peter Kölsch – drums

Gina Schwarz – bass, composition, arrangement

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ginaschwarz.com